Donnerstag, 26. September 2013

Hochmut und Demut

September 2013





*****

Im Rahmen eines Wochenend-Workshops mit  Enzo Arduini  habe ich diese Skulptur aus Ton modelliert.

Vier Wochen Trockenzeit, dann in den Brennofen und vergangenes Wochenende schließlich mit weißer Engobe und einem dezenten Stein-Wachs-Überzug vollendet.

Zwei Charaktere vereint in einer Figur - oder: "die zwei Gesichter einer Frau"



BHT:  23 x 57 x 27









Kommentare:

  1. Servus Hans,
    das ist ja sehenswert, was du da geschaffen hast - Respekt!
    Wünsche dir noch viele kreative Zeiten!
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Luis,
      danke für deine Bewunderung - geht mir runter wie Honig. Ich denke, du bist auch sehr viel im kreativen Bereich tätig - wird wirklich höchste Zeit, dass wir uns mal treffen (bin jetzt bis Mitte Oktober viel unterwegs - melde mich dann bei dir!).

      Dir auch eine gute Zeit,
      Hans

      Löschen
  2. Lieber Hans,

    jetzt bin ich aber baff ... zu den tollen Fotos kommt jetzt noch die Skulptur hinzu, ich zieh den Hut vor Dir. Sie gefällt mir echt gut.

    Nen lieben Gruß von Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Antje,
      danke für deine Komplimente. Hab noch weitere (ca. 40!) fertige kleinere und mittlere Skulpturen bereits zu Hause stehen - und den Kopf noch voller Ideen. Stück für Stück werde ich immer wieder was davon vorstellen.

      Lieben Gruß auch an dich,
      Hans

      Löschen
  3. Wow..., auch ich bin platt - toll gemacht..., und du hast ihr so einen guten Platz gegeben an dem Baum. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ghislana, freut mich, dass sie dir gefällt.
      Mittlerweile steht sie nicht mehr an dem Baum (obwohl sie auch winterfest wäre) - sie hat einen besonderen Platz in meinem Wohnbereich gefunden.

      Lieben Gruß an dich und schönes Wochenende,
      Hans

      Löschen
  4. Hallo Hans,
    sehr individuell, feine Umsetzung, gut modelliert. Mir gefällt der zarte, verhaltene Schwung!
    Lieben Gruss
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,
      danke für deinen Kommentar. Enzo Arduini, bei dem ich ja zurzeit öfter modelliere, legt immer sehr großen Wert auf die "Linie" in den Skulpturen, die wir uns ausdenken - hab ich von ihm gelernt! Mein nächstes Werk, ein "Engel" (auch wieder modern interpretiert!) ist gerade beim Trocknen - sicher stelle ich ihn nach der Fertigstellung wieder vor.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Hans

      Löschen