Freitag, 24. Mai 2013

ganz nah dran 18/13

Foto-Projekt bei Sabine
Laubfrosch


*****

Diesen Laubfrosch habe ich 2010 an den Osterseen eingefangen - natürlich nur mit der Kamera!

Auch bei Sabine gibt's wieder allerlei zu sehen - und immer "ganz nah dran" 







... Schluss damit - ich mag jetzt nicht mehr Foto-Shooting spielen ...


Kommentare:

  1. Super...ich glaube so nah war ich einem Frosch noch nie :)

    Schönes Wochenende...

    Grüße aus Berlin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Musste auch mehrere Anläufe starten, bis er mit dem Shooting einverstanden war:)
      Größtes Handicap war damals mein überaus ungemütlicher Stand in einer Blumenrabatte - vor allem aber die vielen, vielen Mückenstiche (ich musste mich ja still halten, sonst ...)

      Dir auch ein schönes Wochenende
      Grüße aus Moosburg, Hans

      Löschen
  2. Das sind ganz tolle Aufnahmen -
    Gaaaaanz nah dran !!!!
    Liebe Grüße
    Saarel

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Hans,
    sensationelle Nahaufnahmen, Dein Leiden hat sich mehr als gelohnt!
    Bild Nr. 3 ist mein persönlicher Favorit.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Gelungene Aufnehmen! TOll :)

    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende, Babs

    AntwortenLöschen
  5. der erste poser-frosch, den ich je sah! sonst sind die doch immer ratzfatz weg ;) ich stell mir eure fotosession gerade vor: fuß 1 bitte noch etwas höher und könntest du die arme noch anwinkeln - nein in die andere richtung, und schau mal mehr mit dem halbprofil - ja etwas nach unten, ... uswetc.

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  6. Die Laubfrösche sind doch in Wirklichkeit eigentlich ziemlich klein, oder?
    Bei deinen tollen Aufnahmen wirken sie richtig stattlich!
    Ein sehr geduldiges Modell
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Da hattest du ja sehr netten Besuch. Klasse Bilder ♥
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Hans,

    ich hab noch keinen Frosch erlebt, der sich ein Fenster oder ähnliches zum Posen ausgesucht hat. Meiner im Frühjahr im Rhabarber war ja noch nett zu mir, Lieblingsort für Mister Green bei uns ist die Brombeerhecke ...

    Aber die Mühe hat sich echt gelohnt. Und an Mückenstiche kann man sich mit der Zeit gewöhne. Wenn man sich das Jucken ne Weile verkneift, hört es echt auf, auch bei den nächsten.

    Jaja, ich weiß, dass schreibt die, die barfuß übers Stoppelfeld läuft und immer wieder vergisst, dass die schönsten Motive im Frühjahr hinter Brennnesseln sind, wenn man barfuß in Sandalen radelt *lach*

    Nen lieben Gruß von Antje

    AntwortenLöschen
  9. So schööön, so nah war ich noch nie an einem Frosch.
    War der in der Wildnis oder in einem Zoo??

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... das war nicht im Zoo! Erstmals gesehen habe ich den Kerl in der Blumenrabatte am Haus entlang, versteckt am Boden (für Foto zu dunkel!). Mal war er da, mal nicht - am dritten Tag hing er an der Mauer kurz unterm Fenster. Statt ins Gebüsch zu verschwinden ist er schließlich hoch zum Fensterstock - und dort (eher verängstigt) hat er seine Posen gezeigt! - Glück für den Fotographen!
      LG Hans

      Löschen
  10. Tolle Fotos! Absolut gelungen! Der Frosch schaut wirklich aus, als ob er extra für dich posen würde! :)
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  11. Ein super Foto. Ich wäre ja schon froh, wenn ich überhaupt mal einen Laubfrosch zu Gesicht bekäme und Du warst so nah dran.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen